headerheader
background
CD

Unsere CD "Saitensprünge 1":

  

Jetzt bestellen!

15,00 Euro

 

Aus dem Klappentext 

Als wir, noch im vorigen Jahrtausend, beschlossen Schrammelmusik zu spielen, war uns klar, dass wir tief in unser kulturelles Erbe eindringen werden. Es musste doch hinter dem Klischee der "raunzerten Heurigenmusik" noch etwas anderes geben!

Nach und nach gelang es uns, die Herzlichkeit und Sensibilität dieses speziellen Musikgenres wieder aufzuspüren und zum Vorschein kommen zu lassen.

Die heimliche Sehnsucht auch Gegenwärtiges mit in unser Repertoire aufzunehmen wurde immer stärker und so kramten wir wieder in der Geschichte der Schrammelbrüder. Viele musikalische Beispiele zeigten uns, dass sie immer wieder die Eindrücke ihrer Reisen in ihren Kompositionen umsetzten und damit ihr musikalische Schaffen bereicherten. Das gab uns die Bestätigung neu komponierte bzw. neu arrangierte Stücke für diese spezielle Besetzung aufzunehmen.

Die eher zufällige Entdeckung, dass die Tangos der "Guardia Vieja" (die alte Schule) eine ähnliche Geschichte wie die Schrammelmusik hatte, war anfangs erstaunlich. Sie sind zeitgleich und eng mit einer Stadt verbunden (Buenos Aires) entstanden. Die meist kammermusikalische Besetzung mit Gitarre, Geige, Querflöte und Bandoneon war ähnlich intim wie die der Schrammeln und die Musiker stark mit ihrer Tradition verbunden. Eine Zeit lang verpönt und beinahe vergessen hat sie ein Argentinier wieder hervorgeholt, entstaubt und als eigenes Genre weltberühmt gemacht: Astor Piazzolla.


Inhalt 

  1. Wien - Paris: Dominik Ertl, Arr.: Wiener Frauen Schrammeln, 2:45
  2. Herrgott aus Sta´: Text und Musik: Karl Hodina, Arr.: Bruno Lanske, 3:49
  3. Lumiere (l´Amour/SuiteLumiere No. 3): Astor Piazzolla, Arr.: Marianne Gansch, 4:28
  4. Faschingskrapfen: Johann Schrammel, Arr.: Wiener Frauen Schrammeln, 4:22
  5. Homenagem ao Brasil: Kurt Obermair, op. 1/16, 3:14
  6. Lieber Tango: Astor Piazzolla, Arr.: Kurt Obermair, 2:29
  7. Wenn der Herrgott net will, nutzt es gar nix: Musik: Ernst Arnold, Text: Ernst Arnold/Artur Kaps, Arr.: Wiener Frauen Schrammeln, 2:33
  8. Sultan Marsch: Josef Schrammel, Arr.: Wiener Frauen Schrammeln, 2:21
  9. Suleika: Wilh. Rosenzweig, Arr.: W. Wasservogel, 3:28
  10. Liadone Woadde: Kurt Obermair, op. 1/12, 3:04
  11. Lacumparsitango: Matos Rodrigo, Arr.: Kurt Obermair, 3:00
  12. Beim Grebelten: K. Mikulas, J. Winhart, 4:36
  13. Das Glück is a Vogerl: Musik: Carl Kratzl, Text: Alexander von Biczó, 2:12
  14. Rin del Angelito: Trad., Arr.: Kurt obermair, op. 04/4, 2:45
  15. Tanz in E: Manfred Kammerhofer 1996, 3:28
  16. Morgengruß: J. Schrammel, Arr.: K. Mikulas, 3:49
  17. Unsa oeda Schdeffe: Felix Lee, op. 97/15, Arr.: Kurt Obermair, 4:13
  18. Das silberne Kannderl: F. P. Fiebrich, op. 389, Arr.: Anton Ernst, 2:11
  19. Wiener Fuhrleut´: Josef Mikulas, Arr.: Wiener Frauen Schrammeln, 3:00

Bestellbedingungen 

Bitte schicken Sie uns eine Bestell-Email und geben Sie bekannt, ob Sie die CD per Post zugestellt (Banküberweisung) oder bei einer der Veranstaltungen der Wiener Frauen Schrammeln abholen möchten (Barzahlung).

a) Bei Zustellung per Post

Bitte geben Sie in ihrer Bestell-Email ihre Postanschrift bekannt. Sie erhalten sodann eine Bestätigung mit Angabe der Konto-Nummer der Wiener Frauen Schrammeln. Nach Zahlungseingang wird Ihre Bestellung verschickt.

Versandspesen pro CD
Inland: EUR 1,50
Ausland: EUR 4,-

b) Bei Direktabholung

Alternativ bieten wir Ihnen auch an, ihre Bestellung bei einer Veranstaltung der Wiener Frauen Schrammeln (mit Voranmeldung) gegen Barzahlung spesenfrei abzuholen.

footer